15. Sept 2011

Gerhardt Moswitzer

Hewiach -ch-kch-chr-yiiiiii-tsch

Roland Kollnitz ,lacrime furtive'





Konzert, -Installationsansicht: ,22 Stücke für Stimme & präpariertes Tenorsaxophon, aufgenommen 1981-82 (Seite A & B)’







Saxrohrs heisrer Ton
und Gebrüll springt mich an der Stier mit gesenkten Hörnern.
Stampfen, wirft mich hoch und herum kopfüber in den
fortreisser Sturzbach. Wirbel in denen der Spieler mittreibt: halb
den Kopf unterm donnernden Wasser der Rück-
koppelungen, halb auftauchend, mir seinen wilden Gesang zublasend:
Schaum vor dem Mund und wilde Lust in den Augen.
Und ans Ufer geworfen
dämmerts mir: der Kerl hat mich gepackt, gefesselt zerrt er mich am
Kabellasso einer ganz neuen Art von musizieren,
die´s Instrument von allem Anfang an reinriss in seinen Körper, die
brav aufgestellte Tonleiter zertrümmernd:
Mit Einem Sprung will der Rauf in den Himmel! Da brauchts rundumrum
kein vorsätzlichs Geschnörkel, brauchts kein
rummanipuliere hintnach.
Peter Fladl-Martinez Krieglach









Gerhardt Moswitzer alias Hewiach.
geb.1940 in Maria Lankowitz Steiermark, lebt und arbeitet in Wien – Krieau;
1970 Vertretung Österreichs mit 58 Werken bei der XXXV. Kunstbiennale in Venedig. Arbeitsschwerpunkte: skulpturale Arbeiten aus Stahl, Aluminium und Buntmetallen (z.B. Der Der, Rosenöl-Aquarium, Der König + sein Spiel, Implosione F70, Tanzmaschine 1978-2009); abstrakte Fotografie, Videoarbeiten, Filme: Lehmgrube 1971; Kurzfilme (z,B, Cyber City 2699, Turbo Red/Blue, Schrottmaschine, Elektrosizer 2009); experimentelle Musik mit präpariertem Saxophon und Stimme (z.B. Vinylrecord: Hewiach-ch-kch-chr-yiiiiiii-tsch, 1982) sowie Computerarbeiten: digitale Skulpturen und Webart; digital erzeugte Sounds und rein digital generierte Hörbilder. www.moswitzer.at; youtube: hewiach




«Archiv 2011