26. 06. 2012

Silvia Ederer & Franz Schubert

,the absence'

Dienstag Abend von Ludwig Kittinger & Fernando Mesquita


    Die Exzerpte sind Ausschnitte aus der Arbeitsgruppe final frame (13-teilge Serie, 210cm x 125cm). Innerhalb der großformatigen Malereien sind mir Passagen aufgefallen, die auch für sich alleine als Kompositionen funktionieren. Diese Bildausschnitte sind in Form der Exzerpte entnommen und zu eigenständigen Arbeiten gemacht. So wird in Abwesenheit der Ausgangsbilder nur ein Teil eines unsichtbaren Ganzen preisgegeben.

    Studierte bei Gunter Damisch, Georg Baselitz (Auslandssemester), Diplom bei Eva Schlegel. Lebt und arbeitet in Wien.



    Silvia Ederer ,Exzerpte’, 2011, Acryl auf Leinwand, 111 x 111 cm





    Die Computeranimaton Pink Flag zitiert das Cover des gleichnamigen Debutalbums der britischen Punkband Wire aus 1977 bei dem das eigentliche Sujet per Hand auf das Foto eines Fahnenmasten gemalt wurde. Flaggen sind Objekte mit bedeutungsvoller Symbolik, sie sind das universelle Zeichen territorialer Markierung. Im konkreten Fall markiert die Flagge allerdings eine Leerstelle, seine heraldische Unbestimmtheit verweigert jede Zuordnung. Selbst animiert und bei horizontal erweitertem Bildausschnitt können dem Bild keine zusätzlichen Informationen entlockt werden, das Symbol entledigt sich hier seiner Verantwortung.

    Studium an der Universität für angewandte Kunst, Lehraufträge an der Universität für angewandte Kunst und der Fachhochschule St. Pölten.
    Lebt und arbeitet in Wien.

    « www.schbrt.com
    «Archiv 2012


    Franz Schubert ,Pink Flag’, 2012, Computeranimation, Loop, Full HD, 3`30″